Common

Electric Circus

MCA/Universal
03


Common widmet sich mit Electric Circus dem immer wieder nützlichen Projekt, mit gängigen Klischees aufzuräumen: Die dicke Hose wird zu Hause gelassen, die Beats runter gedreht und für Hiphop-Verhältnisse entlegene Sounds aus Elektronik und Rock (dig that ;-) gedropt. Commons Ergebnis liegt gut quer zum Mainstream, kommt sehr eigenwillig und das ist auch gut so. Scheint mir sehr geistesverwandt zu einigem Def Jux zu sein. Trotzdem hats Herr Common nicht mehr nötig, deswegen Underground zu gehen. Auf diesem Level sind Outcast die direktesten Brüder im Geiste. Womit wir auch beim für mich prägnantesten Unterschied wären: Outcast haben neben aller weirdness immer noch locker 2 Tunes mit Hit-Potenzial am Start. Sowas gibt’s hier eher nicht- schade eigentlich...
...will sagen: Ich find’s immer gut, die Dinge aus der entgegen gesetzten Richtung zu betrachten, aber der Electric Circus kickt mich nicht so recht. Trotzdem ein treffendes Statement eines anerkannten Künstlers, das aber nicht unbedingt über den Status einer Randbemerkung hinaus geht. Und Teufel auch: Du musst ja auch nicht immer hoch hinaus wollen. Mission fullfilled?
Anderer Meinung?