Nerd

In Search Of...


Das dürfte wohl der Take-Off der Neptunes gewesen sein, an denen anno 2001 kein Vorbeikommen war. Die Neptunes leisteten sich für damalige Verhältnisse relativ unerhörtes: Sporteten offensichtliche Rock-Vorlieben und setzten damit schon optisch vom üblichen Style-War der Szene ab. Nette Homies, die auch nichts anderes vorzeigen wollten, daher entspannter Sound weitgehend ohne dicke Hose, aber dafür eher eigenwillig- das funktionierte bestens.
Angesichts von Pharrells späterer Omnipräsenz als piepsiger Crooner in tausenden Videos aller möglicher big shots relativierte sich die coolness des Nerd-Projektes etwas in Richtung big biz-smartness, denn auch die sonstige Vermarktungsstrategie ließ durchaus den Schluss zu, dass hier kräftig Kasse gemacht werden sollte.
Wie dem auch sei: In Search of ist eine gute Sache, allerdings bezweifele ich doch, ob die Leute das in ein paar Jahren noch so sehen werden.

Anderer Meinung?