Samy Deluxe

Verdammtnochma

So- da ist Samy Deluxe also wieder. Lange wurde geschraubt am Nachfolger für den verkaufsstarken Erstling. Längere Zeit sah es so aus, als ob Samy Deluxe etwas unentschlossen durch die Lande zieht (das ASD-Projekt mit Afrob war ja mehr ein netter Versuch).
Aber: Verdammtnochma ist schon Maßarbeit. Die Sounds auf der Höhe, über seine Skills braucht man eh nicht zu reden, da erzählt ihm hierzulande so schnell keiner was. Trotz Sympathien, die ich hier nicht verhehlen will, finde ich die Sache aber leider doch eher unspannend. Keine wirkliche Überraschung, aber gut- der Visionär war Kollege Sam ja auch vorher nicht. Alles fett und auf dem Stand, aber ob da vor lauter upfront-sein-wollen etwas der Spaß abhanden gekommen ist?
Und ansonsten finde ich immer noch, dass Samy Deluxe die dicke Lippe absolut nicht nötig hat. Trotzdem kann er sich das natürlich leisten, weil er nach wie vor weit genug vorn ist- gegen seinen Flow kommt so schnell keiner an (wenn mal gegen einen der Vorzeige-Aggromanen battlen würde, wär das bestimmt lustig- hatte er nicht sowieso schonmal "Beef mit ganz Berlin"?)
Grundsätzlich werden die Hater dieser Tage aber umdenken müssen, schätze ich. Denn angesichts der aktuellen Aggro-Welle wirkt Samy Deluxe wie der nette Typ von Nebenan (und jeder, der ohne stumpfes Rumgeprolle auskommt wie Einstein ;-)
So kann das gehen- und das finde ich gar nicht mal so schlecht. Anderer Meinung?