Godflesh

Hymns



Godflesh haben allen Grund, Hymns zu singen ;-) Sie sind über lange Jahre mit stoischer Ruhe bei ihrem Stil geblieben und schaffen das Kunststück, damit immer noch frischer zu klingen, als so manche Casting-Metal-Band. (Übrigens sind Godflesh Überlebende des vor Urzeiten stilbildenden Lagers um das Earache-Label- eine Geschichte, die auch dringend mal geschrieben werden sollte: Falls da wer Infos hat...?)
Und Retro sei Dank- ihre Stunde ist nun wieder da. Und wie:
Dieses Breitwand-Format sucht nach wie vor seinesgleichen. Godflesh Walzen in slo mo völlig ungerührt den ganzen Nu Metal-Sandkasten platt (das ist schonmal ne Hymne wert ;-). Gesang auf Minimum-Level, Groove auch, aber eben präsent. Interessant finde ich grundsätzlich, dass diese Art Niedergeschwindigkeitsmetal ohne Horror-Gedöns oder Stoner-Anleihen immer noch ziemlich eigenständig zu sein scheint.
Auch wenn ich nie ein echter Freund dieses schneidenden Gitarrensounds war:
Das ist absolut großartig (und macht live bestimmt wunschlos glücklich- mich zumindest).

Anderer Meinung?